Schleicher AS (ASW) 12

Am 31.12.1965 flog Edgar Kremer „seine“ AS 12 in Fulda zum ersten Mal. Er hatte diese - Gerhard Waibels erste Konstruktion für Schleicher - fast allein gebaut. Später kam das W im Namen hinzu. Diese Weiterentwicklung der D-36  Circe  flog unter Wally Scott Rekorde in den USA und brachte ihm großartige Wettbewerbserfolge ein. Nach 2.510 Flugstunden übergab Bob Gravance (†) sie dem Museum als Geschenk. Die Restaurierung hat großzügerweise die Belegschaft  von Schleicher,. Poppenhausen für unser Museum übernommen.
Konstrukteur

Gerhard Waibel

Kennzeichen D-4311
Konstruktions- bzw. Baujahr 1965
Original / Nachbau Original / Prototyp
Spannweite 18,3 m
Flügelfläche 13,0 m2
Flügelstreckung 25,8
Rumpflänge 7,32 m
Leermasse 296kg
Flugmasse normal 411 kg
Flächenbelastung 31,6 kg/m2
Geringstes Sinken 0,57 m/sec 80 km/h
Beste Gleitzahl 46 bei 100 km/h
Zulässige V max. 200 km/h
Vorheriger
zur Übersicht
Nächster
 

Segelflug

Unsere Segelflugzeuge

 
Vogel
1891 1895 1920 1929 1931 1932 1935 1951 1952 1959 Heute
Zeitleiste