Rheinland
FVA-10-B

Felix Kracht – nach dem Krieg wurde er einer der Väter der deutsch-französischen Kooperation im Flugzeugbau (Transall und Airbus) – schuf mit der Rheinland ein sehr fortschrittliches Segelflugzeug. Unser Exemplar kam als Beutegut vom Ith nach England und wurde dort sehr gepflegt. Durch Vermittlung von Jochen Ewald und Jochen Kruse konnte das Museum dieses Segelflugzeug 1994 von Mike Beach erwerben.
Konstrukteur Felix Kracht
Kennzeichen BGA-1711
Konstruktions- bzw. Baujahr 1938
Original / Nachbau Original
Spannweite 16 m
Flügelfläche 11,7 m2
Flügelstreckung 21,9
Rumpflänge 7,06 m
Leermasse 165 kg
Flugmasse 265 kg
Flächenbelastung 22,6 kg/m2
Geringstes Sinken 0,60 m/sec 60 km/h
Beste Gleitzahl 28 bei 85 km/h
Vorheriger
zur Übersicht
Nächster
 

Segelflug

Unsere Segelflugzeuge

 
Vogel
1891 1895 1920 1929 1931 1932 1935 1951 1952 1959 Heute
Zeitleiste