F.S.V.X "Darmstadt"

Die „ILA“ 1909 in Frankfurt inspirierte einige Darmstädter Gymnasiasten, Gleitflug zu betreiben. Ab 1911 erprobten sie ihre selbstgebauten Gleiter auf der Wasserkuppe. Am 22. Juli 1912 flog Hans Gutermuth auf der F.S.V.X in 110 Sekunden 840 m weit. Walter Sorg (†) trug Informationen zusammen, das Restaurationsteam unseres Museums baute den Rekordgleiter nach. Ihnen allen gebührt unser herzlicher Dank.
Konstrukteur

Fischer, Gutermuth, Pfannenmüller u.a.
(Darmstädter Gymnasiasten)

Konstruktions- bzw. Baujahr 1911
Original / Nachbau Nachbau
Spannweite oben 10,0 m
Flügelfläche oben 13,5 m2
Flügelstreckung oben 7,4
Spannweite unten 5,0 m
Flügelfläche unten 7,5 m2
Flügelstreckung unten 3,3
Rumpflän ge 8,0 m
Rumpfbreite (sitz) 1,0 m
Leermasse etwa 70 bis 80 kg
Beste Gleitzahl etwa 5 bis 7
Vorheriger
zur Übersicht
Nächster
 

Segelflug

Unsere Segelflugzeuge

 
Vogel
1891 1895 1920 1929 1931 1932 1935 1951 1952 1959 Heute
Zeitleiste