Doppelsitzer Dittmar "Condor IV"

Heini Dittmar – 1. Segelflug- Weltmeister 1937 – flog seine Konstruktion 1951 ein. Die Firmen Schmetz und Schleicher bauten 12 in Serie. Das hier gezeigte Segelflugzeug – Nr. 2 der SchleicherProduktion - flog bis 1973 im AeC Schweinfurt. 1980 diente es dem spektakulären Post-Segelflug Wasserkuppe – Flughafen Frankfurt. Seit 1987 gehört es mit dem früheren Kennzeichen zur Ausstellung.
Konstrukteur Heini Dittmar
Kennzeichen D-Condor / D-1092
Konstruktions- bzw. Baujahr 1951/53
Original / Nachbau Original
Spannweite 18,0 m
Flügelfläche 21,2 m2
Flügelstreckung 15,3
Rumpflänge 8,44 m
Leermasse 358 kg
Flugmasse 510 kg
Flächenbelastung 24,5 kg/m2
Geringstes Sinken 0,7 m/sec  bei 65 km/h
Beste Gleitzahl 31 bei 80 km/h
Zulässige V max. 170 km/h
Vorheriger
zur Übersicht
Nächster
 

Segelflug

Unsere Segelflugzeuge

 
Vogel
1891 1895 1920 1929 1931 1932 1935 1951 1952 1959 Heute
Zeitleiste