DFS "Kranich II"

Hans Jacobs entwickelte aus dem „Rhönsperber“ den Doppelsitzer „Kranich II“, der vor allem wegen seiner Flugeigenschaften äußerst beliebt wurde. Rund 2.000 Stück wurden weltweit gebaut. Besonders spektakulär war der Höhenflug Erich Klöckners am 11. Oktober 1940 auf 11.460 m in der Welle am Groß-Glockner. Unseren Kranich verdanken wir dem LSV Ostfriesland aus Aurich-Brokzetel.
Konstrukteur Hans Jacobs
Konstruktions- bzw. Baujahr 1936/1943
Original / Nachbau Original
Spannweite 18,0 m
Flügelfläche 22,68 m2
Flügelstreckung 14,3
Rumpflänge 7,75 m
Leermasse 270 kg
Flugmasse 450 kg
Flächenbelastung 19,8 kg/m2
Geringstes Sinken 0,70 m/sec 51 km/h
Beste Gleitzahl 24,3 bei 70 km/h
Zulässige V max. 175 km/h
Vorheriger
zur Übersicht
Nächster
 

Segelflug

Unsere Segelflugzeuge

 
Vogel
1891 1895 1920 1929 1931 1932 1935 1951 1952 1959 Heute
Zeitleiste